Zuchtvorbereitung

Anfang Januar eines jeden Jahres beginnen wir mit der Zuchtvorbereitung für die neue Zuchtsaison. Die Zuchtvorbereitung dauert bis etwa Ende März. In dieser Zeit ergreifen wir folgende Maßnahmen:

 

1.

Unser selbst zusammengestelltes Aufzuchtfutter, welches wir in einem anderen Beitrag vorgestellt haben, reichen wir nun an zwei Tagen (montags und donnerstags) in der Woche.

2.

In den Tagen dazwischen reichen wir in Maaßen Mehlwurmkäferlarven (2-3 Larven pro Vogel). Mehr Larven oder Würmer sollte man nicht reichen, da die Hähne dann zu früh zu triebig werden und auch zu viel Fett ansetzen.

3.

In das Trinkwasser geben wir zur Förderung der Fruchtbarkeit auf 1 Liter Wasser eine kleine Messerspitze Vitamin E.

4.

Etwag alle 14 Tage passen wir in den Zuchträumen die Dauer der Beleuchtung an die länger werdenden Tage an.

5.

Dazu gehört auch die Durchführung einer “Kotuntersuchung” durch den Tierarzt, damit in einem etwaigen Bedarfsfall noch vor Zuchtbeginn eine Schädlingsbekämpfung stattfinden kann.

 

 

Nach Beendigung der Vorbereitungszeit setzen wir dann Ende März die ausgesuchten Zuchtpaare in ihre Zuchtboxen.

 

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.