“Sternstunden” bei der Vogelbeobachtung

In diesem Beitrag werden von uns als besonders schön empfundene, sehr seltene oder von uns bisher noch nie gesehene Bilder und/oder kleine Videos aus der Vogelbeobachtung eingestellt.

 

Bild 1 ( v.) eingestellt

11.05.2017

Wie bereits an anderer Stelle (vgl. zu Bild 16) im Beitrag “Impressionen aus der Zuchtsaison 2017” erwähnt, gewähren wir den in den Zuchtboxen brütenden Paaren wechselweise auch Freiflug in den Zuchträumen und dies auch während der Brut und Aufzucht der JV. Er wird sehr gerne auch zum Baden genutzt.

Dabei gelang am 11.05.2017 bei zufälliger Anwesenheit im Zuchtraum die folgende Videoaufnahme von einem “außergewöhnlichen und so noch nie beobachteten Badevergnügen” eines gelben Dompfaffpaares.

 

 

Nach dem Paarungsakt mit der badenden Henne ist der Hahn – wie nachfolgend zu sehen – zur Badeschale zurückgekehrt und hat ebenfalls noch ein Bad genommen.

 

 

Das zusehende Paar zieht derzeit 5 JV auf. Diese sind 8 Tage Tage alt. Seit gestern (10.05.2017) füttert der Hahn erstmals die JV mit der Henne zusammen und seit heute auch schon allein. Die Henne genießt nach der gewonnenen Freizeit vom Brüten und “Hudern” die Freiflüge besonders.

 

 

 

Bild 2 (2 B.) eingestellt

am 28.05.2017

 

Links ein fast schlafende JV

 

Rechts zwei Minuten später derselbe “kopfüber” fest schlafende JV

 

 

 

 

 

Bild 3 (V.) – eingestellt 29.05.2017

Zu sehen, eine Birkenzeisigheinne während der Aufzucht ihrer Jungen beim Vertilgen ihrer Leibspeise ( = gehäutete Mehlwurmkäferlarven) und dazwischen ganz kurz eine Fifehenne beim Füttern.

 

 

 

Bild 4 – eingestellt

am 30.05.2017

 

Wir fressen schon alleine und freuen uns schon auf den Umzug in die Voliere, wollen sie wohl sagen!

 

 

 

 

 

Bild 5 (V.) eingestellt

am 06.06..2017

Der Titel des folgenden Videos könnte lauten: “Sehr schlaue Birkenzeisighenne”

Ihre Leibespeise ( = Mehlwurmkäferlarven ) wird in einer Kunststoffwanne, die immer unter einem Sitzplatz abgestellt wird, aufbewahrt.

Dies hat sie wohl sehr genau beobachtet.

Sie sucht diesen Ort jetzt immer zielstrebig auf, wenn das “Fütterungstürchen” vom Zuchtraum zur Innenvoliere geöffnet ist und bedient sich dann selbst.

Außerdem kann man sehen, dass ihre erste und gerade flügge gewordene isabellfarbene Tochter (siehe noch Bild 5 im Beitrag “Umzugs-, Eingewöhnungs- und Jugendzeit …”) gestern am Abend noch oder heutemorgen bereits nach einem Tag den Weg von der Außenvoliere durch den Wandtunnel in die Innenvoliere gefunden hat. Sie sitzt ganz unten in der Innenvoliere auf einer Sitzstange vor der Eingangstür zur Voliere und ruht aus.

 

 

 

 

Bild 6 (V.) – eingestellt am 08.06.2017

Dompfaffe naschen in der Voliere am frischen Grünfutter (Vogelmiere, Hirtentäschen).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild 7 (V.) – eingestellt am 12.06.2017

Titel: Amme von Bild 26 im Beitrag “Impressionen aus der Zuchtsaison 2017” (Fife-Henne) beim Füttern ihres “Kuckuckskindes” (Dompfaff, braunpastell)

 

 

Bild 8 – eingestellt am

18.06.2017

Das Stammelternpaar unserer “Braunpastellen” in der Innenvoliere.

Sie haben in 4 Zuchtjahren von 2013 bis 2016 immer zuverlässig und erfolgreich gebrütet und uns soviel Freude bereitet, dass das Paar bei uns auf Lebenszeit verbleiben wird.

 

 

 

 

 

 

 

Bild 9 (1V.,1B.) – eingestellt

am 19.06.2017

Auf dem Video zu sehen ist nochmals die Fife-Henne von Bild 7 beim Füttern ihres gestern ausgeflogenen “Kuckuckskindes” (= Dompfaff)

 

 

Gefüttert worden und dabei “satt” geworden zu sein, macht “müde”.

 

Kurz nach dem Füttern hat sich der JV zum Ausruhen niedergehockt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild 10 (1B., 1V.) eingestellt

am 20.06.2016

 

Bei einer (und an ander Stelle bereits immer empfohlenen) Nestkontrolle erleben wir die Geburt eines jungen Dompfaffes. Er schlüpft gerade (siehe das bereits aufgebrochene Ei ganz unten in der Nestmulde – noch besser zu erkennen, wenn man das Bild vergrößert.

 

 

 

 

Zu sehen auf dem Video wieder einmal Freud und Leid bei der Vogelzucht.

Freud = der gerade geschlüpfte JV mit seinen beiden bereits gestern am Abend geschlüpften Geschwistern

Leid = am Schluß des Videos zusehen, ein JV, der es wohl frühmorgens nicht geschafft hat, sich selbst aus der Eischale zu befreien. Für ihn kam die Nestkontrolle leider zu spät.

 

 

Es handelt sich um das gestern im Beitrag “Erfahrungsbericht 1: Ammenaufzuchten” zu Bild 5 kommentierte Gelege. Wir sind gespannt, ob noch zwei weitere Dompfaffe ausschlüpfen werden.

 

Nachtrag am 25.06.2017 zu Bild 10: Weitere JV sind leider nicht ausgefallen. Ein Ei war unbefruchtet; ein JV war im Ei abgestorben.

 

Bild 11 – eingestellt

am 30.06.2017

Diese Aufnahme wurde soeben am Abend bei fortgeschrittener Dunkelheit im Zuchtraum mit Blitzlicht aufgenommen. Es zeigt eine so in der Dompfaffzucht bei uns noch nie beobachtete Verhaltensweise ein Dompfaffhahnes. Es handelt sich um den Hahn von dem in dem Beitrag “Impressionen aus der Zuchtsaison 2017” in den Bildern 1, 30 und 45 vorgestelltem Zuchtpaar. Nachdem die Henne aufgehört hat zu hudern und das Nest nachts nicht mehr aufsucht, begibt er sich abends regelmäßig ins Nest, hudert die JV und bewacht den Nesteingang.

 

Bild 12 (2V.) – eingestellt

am 04.07.2017

Eingestellt werden 2 Videos, die den Jungfernflug einer Handaufzucht 2017 (= Birkenzeisig) mit einem außergewöhnlichem Landeplatz zeigen. Die Geschichte der Handaufzucht wird in dem gesonderten Beitrag “Handaufzucht Birkenzeisig 2017” erzählt. Dort sind die beiden Videos unter Bild 7 natürlich auch eingestellt. Zur Vermeidung von Wiederholungen wird an dieser Stelle bezüglich der Kommentierungen auf diesen Beitrag verwiesen.

Warum wir die Aufnahmen zu den “Sternstunden der Vogelbeobachtung in der Zuchtsaison 2017” zählen, versteht man sehr viel besser, wenn man dort einmal die Videos zusammen mit der Beschreibung der Entstehung der Videos nachliest und betrachtet.

 

Video 1 Der Jungfernflug (richtiger: in einem Video 2 hintereinander gestartete )

Video 2 – Der Landeplatz

 

Bild 13 (3B.) – eingestellt

am 05.07.2017

 

Hier die 4 mit der Digitalkamera aufgenommenen Bilder des Landesplatzes vom Jungfernflug (V.1 zu Bild 12). Das letzte Bild ist das Bild, welches nachträglich in dem 2. Video zu Bild 12 eingebunden worden ist. Sie machen deutlich, dass der Landeplatz auf der den Flug aufnehmenden Videokamera von dieser nicht aufgenommen werden konnte.

Bild 14

 

Bild 14 (1V.) – eingestellt

06..07.2017

Ebenfalls schlaue Dompfaffjungvögel (dazu Hinweis auf Bild 5) oder nur abgeschaut? Schwer zu sagen – was meinen Sie???

 

Bild 15 (1V.) – eingestellt

am 15.07.2017

Einfach nur schön ein gerade ausgeflogener junger Dompfaff (gleiches Video wie zu Bild 9 im Beitrag “Stressfreie Haltung von Vögeln”

 

Bild 16 – eingestellt

am 20.07.2017

Für uns das bemerkenswerteste Gelege der Zuchtsaison 2017 – vgl. dazu den Beitrag ” Fünf Zuchtjahre – ein sehr seltenes Ereignis bei einem Dompfaffpaar und eine besondere Erfahrung bei einem Brutverlauf”

 

Bild 17 (V.) – eingestellt

am 23.07.2017

2 JV und Mutter bei der Nahrungsaufnahme

 

Bild 18 – eingestellt

am 07.08.2017

Die “Birkenhandaufzucht 2017” auf einem “Selfie” – das gleiche Bild wie Bild 12 im Beitrag “Stressfreie Haltung von Vögeln”!

Die Geschichte der unerwarteten und ungewöhnlichen Entstehung dieser Aufnahme kann in diesem Beitrag nachgelesen werden.

 

Bild 19 – eingestellt

am 10.10.2017

Ein junger Braunpastellhahn nach einem ausgiebigem Bad

 

Bild 20 – eingestellt

am 01.11.2017

Nach der Zucht 2017 ist vor der Zucht 2018!!!

Dies haben sich wohl auch die beiden Jungvögel aus 2017

(ein gelber Dompfaffhahn und eine braune Henne) gedacht

und ihren Artgenossen und ihren Pflegern schon mal frühzeitig

ihre “Verlobung” offenbart.

 

 

Bild 21 (2 B.) – eingestellt am 28.05.2018

Die Überraschung beim morgendlichen Füttern!

Gesternabend noch im Nest und heutemorgen bereits ausgeflogen – die JV eines Birkenzeisigpaares.

Einer hat wohl einen Nestersatz gesucht und in einem Futternapf gefunden.

 

Kurze Zeit später haben sich alle 4 ausgeflogenen JV auf dem Boden der Zuchtbox an einem Platz zusammen gefunden.

 

Bild 22 (1 V.) eingestellt

am 15.07.2018

Eine Fifehenne bei der Aufzucht von diesmal 2 Birkenzeisigen –

sie lässt sich nicht vom Nest vertreiben !!!

 

Bild 23 (3 B.) – eingestellt

am 09.06.2018

 

Die “Dompfaffhandaufzucht 2018” bei einer Ruhepause im Zuchtraum, in der Wohnung seiner Pfleger und auf einem nicht alltäglichen Landeplatzes.

    

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.