Umzugs-, Eingewöhnungs- und Jugendzeit der Nachzuchten in den Volieren

In diesem Beitrag werden für das Zuchtjahr 2017 ebenfalls nach und nach kommentierte Bilder, die sich ebenfalls durch Anklicken vergrößern lassen, und kleine Videos von flügge gewordenen JV, die diese Phase einer Zuchtsaison veranschaulichen, eingestellt.

Die Zeit nach dem Flüggewerden der ersten JV ist ebenfalls ein besonders schöne Zeit in der Zuchtsaison, weil sich dann die Volieren jedes Jahr wieder mehr und mit neuem “Leben” füllen.

 

Bild 1 eingestellt

am 24.05.2017

Das Bild zeigt den erfolgten Umzug des ersten Geleges eines Fife-Paares in die Innenvoliere des Zuchtraumes.

Der Hahn des Zucht-/Ammenpaares ist für einige Tage mit umgezogen, um seinen Nachwuchs bei Bedarf noch einige Tage füttern zu können und ihm den Weg durch einen Wandtunnel in die Außenvoliere und zurück zu zeigen. Danach zieht er wieder in die Zuchtbox.

 

 

 

 

 

 

 

Bild 2 (2 B.) eingestellt

am 26.05.2017

 

Von der Innenvoliere (vgl. Bild 1) gelangen die JV über diesen Wandtunnel in die Außenvoliere und insoweit wieder von draußen nach drinnen.

Dies geht bei Kanarien und Birkenzeisigen sehr schnell, wie das nachfolgende Bild zeigt.

Junge Dompfaffe sind ängstlicher. Bei Ihnen dauert es manchmal 5 Tage und länger bis sie sich durch den Tunnel trauen. Dies liegt vermutlich aber auch daran, dass der Durchmesser des Tunnels relativ klein ist (12 x 10 cm).

 

 

 

 

Wie auf dem Bild zu sehen, haben es bereits zwei der 4 jungen Fifes nach zwei Tagen bis nach draußen in die Außenvoliere geschafft.

Ein Bewohner der Außenvoliere (Birkenzeisig) beäugt seine neuen Mitbewohner.

 

 

 

 

 

 

Bild 3 (3 B., 1V.) eingestellt

am 02.06.2017

2 junge Birkenzeisige kurz vor dem Ausfliegen,

Uhrzeit 10.49h am 02.06.2017

 

Uhrzeit 11.37h am o2.06.2017

Das es nur noch 48 Minuten brauchte, bis das der erste JV ausfliegen würde, hätten wir nicht gedacht.

Sein jüngeres Geschwisterteil ist noch im Nest verblieben.

Es dauert vielleicht noch einen Tag, bis er es in die höheren Bereiche der Voliere schafft und auch sein Geschwisterteil ausgeflogen sein wird.

Instinktiv hält er sich an diesem Sonnentag sofort in einem beschatteten Teil am Boden auf, während ihn seine Mutter dort besucht und am Ende auch sofort füttert.

Zusehen ist weiter, dass seine Mutter in unmittelbarer Nähe des Nestes bereits ein neues Heim für die zweite Brut ausgewählt hat und auch mit dem Nestbau schon weit vorangekommen ist..

 

Bild 4 (3 B.) – eingestellt

am 05.06.2017

 

Es hat doch noch 2 Tage gedauert, bis sein Geschwisterteil am 04.06.2017 ausgeflogen ist.

 

 

Einen Tag später sitzen beide auf dem Dach der Nisthilfe, in der ihre Eltern das Nest für das 2. Gelege bereits fertig gestellt haben.

Da sie dieses Jahr in der Außenvoliere geboren wurden, mussten sie dorthin natürlich nicht umziehen.

Sie werden alsbald von selbst ihren Eltern in die Involiere folgen, um dort zu fressen und zu trinken.

 

 

 

 

 

Bild 5 (4. B.) eingestellt

am 05.06.2017

 

Die ersten jungen Dompfaffe ziehen in die Innenvoliere um.

 

 

Sie wurden nicht gezwungen; nachdem sie den Zuchtraum kurze Zeit inspiziert haben, tun sie das von selbst.

 

Einer hat sofort einen Futternapf

gefunden und lässt es sich

schmecken.

Zwei ruhen erstmal oben auf einer Sitzstange.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild 6 (5 B.) eingestellt

am 08.06.2017

 

 

 

 

 

Nach 3 Tagen Aufenthalt in der Innenvoliere haben sich 5 junge Dompfaffe getraut,

 

 

 

 

 

 

 

den Wandtunnerl zur Außvoliere zu durchqueren und genießen noch ein wenig Abendsonne.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein junger Birkenzeisig inspiziert ohne Scheu den Wandtunnel. Nach wenigen Tagen ist er ein vertrauter Teil seiner Heimat/seines Reviers geworden.

 

 

 

 

 

Bild 7 (V.) – eingestelllt am 10.06.2017

Videotitel: Neulinge (JV) in der Innenvoliere an den Futterplätzen

Nach wenigen Tagen verhalten sie sich so vertraut, als wenn sie dort schon immer ihre Mahlzeiten eingenommen hätten.

 

 

Bild 8 – eingestellt am

10.06.2017

 

Der heute in der Innenvoliere ausgeflogene Nachwuchs eines Fife-Paares. Obwohl über “Gelb” (=Hahn) gezogen vier rein weiße JV. Bei einer solchen Verpaarung (Gelb x Weiß) alle JV rein weiß oder auch einmal rein gelb ist sehr, sehr selten.

Nach dem Ausfliegen haben sie sich nach kurzer Zeit auf einer in Bodennähe befindlichen Sitzstange nahe beieinander versammelt.

 

 

 

 

 

 

 

Bild 10 ( 4 B.) – eingestellt am

12.06.2017

 

 

Ein ungleiches Paar JV

1 Fife und 1 Dompfaff in der Innenvolieren

 

 

 

 

 

 

 

JV im Zuchtraum in der Futterbox

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dompfaff JV in der Innenvolieren beim Mittagsschlaf

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Junger Dompfaff auf Erkundungsflug im Zuchtraum

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild (V.) 11 – eingestellt am 14.06.2017

Zusehen im oberen Bereich der Voliere der Hahn einer Stieglitzfamilie mit den prächtig entwickelten und schon weitgehend ausgefärbten JV aus dem 1. Gelege.

Im unteren Bereich zusehen die Henne bei der Brut des 2. Geleges.

 

Bild 12 (V.) – eingestellt am

18.06.2017

Das Video zeigt das bereits in die Voliere umgezogene Stammelternpaar unserer Braunpastellen mit einem Nachwuchs (links) aus 2017.

Diesem Altpaar wollen wir in 2017 keine weitere Brut aufbürden.

Auf dem Startbild des Videos wie auch im Video sieht man auch, das in der Innvoliere eine weiße Fife-Henne (seit gestern) brütet. Ihr Gelege wurde heute geopfert und es wurden ihr Dompfaffeier von einem gelben Dompfaffpaar untergelegt. Die Dompfaffhenne hatte viel zu früh, als ihr Nachwuchs aus dem laufenden Gelege noch kurz vor dem Ausflug stand, schon wieder mit einem neuen Gelege begonnen und dabei die Eier auf dem Boden abgelegt.

 

 

Bild 13 – eingestellt

30.06.2017


Umzug der ersten Ammenaufzucht 2017 (Dompfaff, braunpastell)) in die Voliere. Bis zur Eingangstür hat er es bereits geschafft. Auch er hat alle Zeit der Welt, den Schritt durch die Tür selbstbestimmt zu tun. Ältere Umzügler, die an den Futterstellen sitzen und fressen, zeigen ihm den weiteren Weg.

 

Bild 14 (V.) – eingestellt

am 23.08.2017

Großes Gedränge der JV in der Voliere an der “Badewanne” – jeder will zu erst ins Wasser!

 

Bild 15 (2 B.) – eingestellt

am 30.08.2017

Elternpaare mit JV zusammen in der Voliere

 

Bild 16 (3 B.) – eingestellt

am 02.06.2018

3 junge Birkenzeisige sind nach dem Umzug in die Innenvoliere bereits ganz oben angekommen!

 

Ein junger Dompfaff ruht nach dem Umzug erst einmal auf dem Boden aus!.

Auch er schaffte es noch am Umzugstag bis ganz oben!

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.